Die Wangentreppe

Handwerkskunst auf höchstem Niveau. Wangentreppen sind die zeitlosen und beliebten Klassiker unter den Treppen. Sie können als reine Holztreppen ausgeführt werden, aber auch in einem modernen Materialmix aus Holz, Glas und verschiedenen Metallen. Die tragenden Seitenteile, die sogenannten Wangen, geben ihr den Namen. Die Außen-oder Wandwange verläuft direkt an der Wand, die gegenüberliegende Innenwange auf der freien Treppenseite wird auch als Frei- oder Lichtwange bezeichnet. Die Bauweise der Wangentreppe verleiht ihr eine extrem hohe Stabilität und erfüllt dabei alle ästhetischen Ansprüche.

geschlossene oder offene Wangentreppe

Zwischen den Wangen verlaufen die Trittstufen und bei geschlossener Ausführung die Setzstufen. Bei der offenen Wangentreppe entfallen die Setzstufen, sodass man zwischen den Stufen durchsehen kann. Dies sorgt für Transparenz und Leichtigkeit und verleiht dem Raum eine großzügige Optik.

Eingestemmte oder aufgesattelte Wangentreppe

Bei der eingestemmten, klassischen Wangentreppe sind die Tritt und Setzstufen zwischen den Wangen montiert. Bei der aufgesattelten Wangentreppe liegt die Trittstufe auf der stufenförmig ausgebildeten Wange auf und die Setzstufe wird vor der Wange montiert, dadurch ist die Wange von oben nicht erkennbar.